Dienstag, 19. Juni 2018

Peter schreibt. Zweiter Teil.


Leser, hier ist Peter!

Nach Abwägung aller Möglichkeiten, habe ich aus meinem bisherigen Leben zu wenig gemacht. Zurück vom Meer auf der Suche Elementarem. Das sich Donald und Kim derart gut verstehen - damit hatte ich nicht gerechnet! Vielleicht können diese beiden Staatsmänner vielleicht sogar echte Freunde werden? Dann könnte ich wieder ruhiger schlafen.
Wie lange ist es her, dass ich eine Stange frischen Rhabarbers in Zucker getunkt und anschließend abgeknabbert habe? Das fällt mir spontan zum Thema Liebe ein. Da sind zwar viele Weibergeschichten bei mir zu finden ... aber zum eigentlichen Punkt Familie, Kinder, Hochzeit (Reihenfolge egal) bin ich noch immer nicht gekommen.
Kathrin, Michaela, Svenja, Beatrix, Corinna, Ursula - Namen die sich aneinander klammern und in den letzten zehn Jahren die Geschichten vom Auf und Ab einer Beziehung blumenreich erzählen könnten. Es waren alles gute Frauen ... charaktervoll, rein, fröhlich und unternehmungslustig. Aber mit dem Alter steigen die Erwartungen aneinander. Was erzähle ich ...
Die gelben Tonnen in unserer Straße brechen aus allen Nähten. Die Kunststoffe dieser Zeit vermöbeln jeden guten Gedanken und alle Hoffnung auf bessere Tage für die kleinen wie großen Individuen der Erdkugel. Ja, ich mache mir Gedanken! Immer mehr.

Peter